Wer war Luther

 

Um den 31. Oktober, den Reformationstag herum war Martin Luther Thema im Konfirmandenunterricht. In Teilen bekamen die Jugendlichen den Film zu sehen, der am Abend des Gedenktages im Fernsehen gelaufen war.
Der Beltz-Verlag hat die Lebensgeschichte des Martin Luther als Jugendbuch herausgebracht unter dem Titel: "Widerrufen kann ich nicht". (16,80 €)
Arnulf Zitelmann erzählt das Leben Martin Luthers, ein Leben in einer Zeit voller Widersprüche:
Sein Vater hatte feste Pläne, Jurist sollte Luther werden, Staatsbeamter. Stattdessen wurde er "Doktor der Heiligen Schrift" und stellte mit seinen Wittenberger Thesen Kirche und Obrigkeit in Frage. Damit brach die alte Ordnung zusammen. Bauern revoltierten, Fürsten widersetzten sich dem Kaiser, Nonnen brachen aus dem Kloster aus.
Die Kirche versucht sich zu behaupten, gleichzeitig drängen Wissenschaft und Technik nach vorn, ferne Länder werden entdeckt. In dieser Zeit sucht Luther nach neuen Gewissheiten. Dreimal wurde er exkommuniziert, der Papst verhängte den Bann über ihn, und der Kaiser erklärte ihn zum Staatsfeind. Doch auch auf dem Wormser Reichstag bleibt es für Luther dabei:
"Widerrufen kann ich nicht".