Corona-Pandemie Die Gemeinde Wanheim in schwierigen Zeiten

 
 

Pfingsten - Eine Schale will ich sein

Eine Schale will ich sein,
empfänglich für
Gedanken des Friedens.
Eine Schale für Dich,
Heiliger Geist.
Meine leeren Hände
will ich hinhalten,
offen für die
Fülle des Lebens.
Leere Hände für Dich, Heiliger Geist!
Mein Herz will ich öffnen,
bereit für die Kraft der Liebe.
Ein Herz für Dich, Heiliger Geist!
Gute Erde will ich sein,
gelockert für den Samen der Gerechtigkeit.
Gute Erde für Dich, Heiliger Geist.
Ein Flussbett will ich sein,
empfänglich für das Wasser der Güte.
Ein Flussbett für Dich, Heiliger Geist.

               Anton Rotzetter


Gerne betonen wir, dass wir eine offene Gesellschaft sind. Wie steht es um die Offenheit für Gottes Heiligen Geist?
Das Gedicht von Anton Rotzetter, Kapuziner und geachteter Fachmann für christliche Spiritualität, lehrt, Offenheit einzuüben.
Diese Welt braucht Gottes Geist und Menschen, die nicht aufhören, sich von Gottes Geist erfüllen und prägen zu lassen. Dazu gehören wir.
               Rolf Seeger


Mit diesem Impuls endet die Reihe "Durch-halten und Durch-gehalten,
da unsere Gemeinde ab Juni wieder Präsenzgottesdienste feiert.