Corona-Pandemie Die Gemeinde Wanheim in schwierigen Zeiten

 

"Gemeinsam Ostern zuhause feiern"

 
Am Ostersonntag feiern wir mit dem Läuten der Glocken um 19.30 Uhr gemeinsam Ostern zuhause.
 
 
Die Osterandacht von Pfarrer Rolf Seeger können Sie hier hören und sehen:
 
https://youtu.be/EjqOVl-1-Fc
 
Ostergruß 2020 der Evangelischen Kirchengemeinde Wanheim
 
Liebe Mitglieder unserer Gemeinde!

In diesem Jahr ist alles anders.
Auch in der Kar- und Osterwoche können wir nicht zusammenkommen, um Gottesdienste zu feiern. In dem Wunsch danach zeigt sich unsere Verbundenheit.
Trotzdem fällt Ostern 2020 nicht aus!
So wollen wir auf andere Weise
gemeinsam Ostern feiern.

 
ANGESTECKT UND ANGEDACHT
 
Osterkerze 2020 in unserer Kirche
 

Auf der Vorderseite ist unsere Osterkerze zu sehen. Wir wollten sie eigentlich im Gottesdienst am Ostersonntag anzünden. Als Zeichen:
Gott hat Jesus nicht dem Dunkel des Todes überlassen.
Er ist an unserer Seite auch in dunklen Zeiten.

Aber nun können wir wegen Corona die Auferstehung Jesu Christi nicht gemeinsam feiern. Das steht fest:

Diese Kerze begleitet uns durch ein besonderes Jahr.


Bei der Konfirmation am Pfingstsonntag wollen wir sie anzünden.
Bei den längst geplanten Trauungen soll sie leuchten. Ob das alles wie geplant stattfinden kann, ist fraglich. Auch am Toten- und Ewigkeitssonntag im November soll sie brennen. Müssen wir dann auch in unserer Gemeinde Opfer des Corona-Virus beklagen?

Doch die Kerze nicht anzünden, in den Schrank stellen fürs nächste Jahr - das ist keine Option. Ostern fällt auch im "Coronajahr" nicht aus. Hoffnung, Leben, all das wofür das Licht der Osterkerze steht, lässt sich nicht wegstellen und aufschieben.
Deshalb soll sie gerade in diesem Jahr besonders oft brennen.

Jesus sagt: "Ich lebe und ihr sollt auch leben".
Seit Ostern gibt es keinen Ort ohne Licht. Zwischen Leben und Tod gibt es keine Symmetrie. Schon gar nicht hat der Tod die Oberhand. Auch wenn es in diesen Tagen so scheinen mag. Er wird am Ende der Verlierer sein. Das ist die Ostererfahrung der Jünger nach dem Tod Jesu am Kreuz.

Das Leben siegt. Dafür steht Gott ein.

In unserer Gemeinde geben wir gerne das Osterlicht mit kleinen Osterkerzen einander weiter. Vielleicht haben Sie eine Kerze zuhause, die Sie zu Ihrer Osterkerze erklären. Dann können Sie die Kerze jetzt anzünden. - Das Osterlicht breitet sich aus.

Osterglaube, Osterfreude sind ansteckend.


Viel ansteckender, hartnäckiger, dauerhafter, lebensbestimmender als es Corona je sein könnte. Schon seit über 2000 Jahren.

In bin überzeugt, wenn wir von Ostern, von all dem, wofür das Licht der Osterkerze steht, nur halb so viel reden wie vom Coronavirus, wenn wir Ostern nur halb so ernst nehmen, wie Corona, dann werden wir von der Kraft des Lebens erfüllt sein und vom Sieg des Lebens überzeugt sein, wenn Corona schon längst vergessen ist. Für uns Christinnen und Christen gibt es nichts, was lebensbestimmender sein könnte als das Kreuz und die Auferstehung Jesu Christi.

Das Dunkel unserer Tage wird nicht von Dauer sein.
Gott ist und bleibt der Gott des Lebens. Er ist an unserer Seite.
Er macht uns zu Verbündeten des Lebens.
So verbindet er uns miteinander auch in diesen Tagen.
Rolf Seeger

 
GEMEINSAME OSTERFEIER ZUHAUSE

Zünden Sie zuhause "Ihre Osterkerze" am Ostersonntag um 19.30 Uhr an. Zu diesem Zeitpunkt läuten für 5 Minuten die Glocken unserer Kirche. In ihr wird dann die große Osterkerze angezündet. Um 19.35 Uhr feiern wir dann `gemeinsam Ostern zuhause´.

Wir sprechen gemeinsam:
Wir sind zusammen in dunkler Zeit.
Wir sehnen uns nach Licht.
Wir brauchen Hoffnung.
Wir brauchen Vertrauen.
Wir brauchen Gemeinschaft.
Wir sind zusammen im Namen Gottes,
des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Wir lesen: Lukasevangelium, Kapitel 24, 13-35
- Auch wo nur zwei Menschen unterwegs sind, wie es gegenwärtig erlaubt ist, ist Christus mitten unter ihnen.

Wir sprechen gemeinsam folgendes Gebet:
Gott des Lebens,
du schenkst uns Hoffnung in dunkler Zeit.
Du bist Licht in Dunkelheit.
Sei bei uns allen, die jetzt Abstand halten müssen,
um sich und andere zu schützen.
Sei bei denen, die mit Krankheit kämpfen
und bei denen, die ihnen jetzt beistehen.
Sei bei allen, die Sorgen haben um ihre berufliche Zukunft.
Stärke uns alle in unseren Häusern und Familien,
in uns selbst, in unserer Gemeinde und in aller Welt.
Gott des Lebens, du hast Jesus Christus von den Toten auferweckt.
Nimm uns gerade in dieser Zeit hinein in die Zuversicht
des Osterglaubens.
Amen.

Wir beten das Vater unser.

Wir bitten gemeinsam um den Segen:
Gott segne uns und behüte uns.
Er lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig.
Er erhebe sein Angesicht auf uns und schenke uns Frieden. Amen.

Ein gesegnetes Osterfest wünscht Ihnen und Euch
das Presbyterium
mit Pfarrer Rolf Seeger und Frank-Michael Rich (Vorsitzender)


Die Osterandacht mit unserer Wanheimer Osterkerze können Sie hören und sehen auf YouTube über den Link:

https://youtu.be/EjqOVl-1-Fc

Auf unserer Homepage www.gemeinde-wanheim.de finden Sie auch diesen Ostergruß, den wöchentlichen Impuls "Durch-halten und Durch-gehalten",
Informationen zur Aktion des täglichen Läutens der Glocken vieler Kirchen um 19.30 Uhr und weitere Anregungen und Informationen.

** Weisen Sie bitte andere auf unsere Angebote hin.
Gerne können Sie "teilen" bzw. "weiterleiten".